Hollywood lässt grüßen: Junge Filmemacher feiern ihre Premiere

Ein Hauch von Hollywood lag bei der  1. Jugendfilmnacht in der Kulturschmiede in der Luft.

Fast wie in Hollywood präsentierte sich die Kulturschmiede zur ersten Jugendfilmnacht: Für die Akteure, die sich für ihren ersten Galaauftritt so richtig in Schale geschmissen hatten, war sogar der rote Teppich ausgerollt. Vor voll besetztem Haus stellten die jungen Filmemacher ihre Werke vor. Eine Premiere feierte auch die neu gegründete Jugendbürgerstiftung Arnsberg, denn die Jugendfilmnacht war ihr erstes Projekt.

Der erste Film, "Weltenwanderer", wurde in einer Ferienfreizeit produziert, die fast vollständig für das ambitionierte Projekt benötigt wurde. Auch das Drehbuch wurde selbst geschrieben. Drehorte waren die alte Burg in Hachen und die Balver Höhle. 34 Kinder und Jugendliche waren beteiligt und haben bei teils richtig schlechtem Wetter mit viel Disziplin ein wirklich tolles Erstlingswerk geschaffen.  

Der zweite Film, der sich mit der Flüchtlingsthematik befasste, wurde von einer Gruppe medienbegeisterter Jugendlicher im JBZ Arnsberg erstellt und unter dem Namen „QuerBILD-TV“ veröffentlicht.    

Nach der Filmpremiere, die mit viel Applaus der anwesenden Eltern und Freunde begleitet wurde, haben die neuen Prominenten eine kleine Autogrammstunde gegeben um anschließend bei Livemusik der Band Innervoice noch gemeinsam zu feiern und zu tanzen.

Das einstimmige Resümee der Akteure: "Das war ein wirklich tolles Projekt. Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei."

Zurück