NAA feiert "200 Jahre Fahrrad" mit Ausstellung und Laufradrennen

Mit den Draisinen wurden spannende Rennen ausgetragen.
Foto: NNA

Vor 200 Jahren präsentierte Karl von Drais der Öffentlichkeit zum ersten Mal sein hölzernes Laufrad. Das war die Geburtstunde des Fahrrads, welche die Neue Arbeit Arnsberg (NAA) jetzt mit einer Jubiläumsveranstaltung feierte. Bei sommerlichen Temperaturen fanden viele Besucher den Weg zur Ruhrstraße, um dort die Ausstellung historischer Fahrräder zu bewundern und spannende Laufrad-Duelle zu verfolgen.

Im Vorfeld hatten Mitglieder der NAA die beiden Holzlaufräder – so genannte Draisinen – mit großem Aufwand originalgetreu nachgebaut. Mit ihnen traten zehn Teilnehmer beim Zeitfahren entlang der Ruhr gegeneinander an. Die kleinen Gäste konnten sich beim Wettbewerb mit Kinderfahrrädern messen.

Die BürgerStiftung hatte der NAA 2.000 Euro zur Verfügung gestellt. Mit einem Teil des Geldes sollen nun weitere Draisinen gebaut werden. Interessenten können diese später für eine Fahrt auf dem Ruhrtalradweg anmieten.

Zurück