OpenStage 7.0: (Kultur)Alarm im Freibad Storchennest

OpenStage goes Open-Air: offene Bühne im Grünen.
Foto: R. Röhrig

OpenStage goes Open-Air: Für die siebte Auflage ihrer OpenStage-Veranstaltung hatte die Gruppe KulturAlarm mit dem Arnsberger Freibad Storchennest eine besondere Location ausgewählt. Wo sonst Frühschwimmer still ihre Bahnen ziehen oder Kleinkinder kreischend im Wasser plantschen, erklangen Anfang September ungewohnte Klänge: Junge Nachwuchstalente aus Arnsberg und Umgebung präsentierten ihre Songs einem interessierten und aufgeschlossenen Publikum. Die Zuhörer erlebten eine bunte musikalische Mischung von Akustikgitarre bis hin zu elektronischer Musik, von Rap über Hip Hop bis zu Poprock, teils selbst geschriebene, teils gecoverte Stücke.

So kam jeder auf seine Kosten und den Nachwuchskünstlern wurde ein optimales Forum geboten, um wertvolle Bühnenerfahrungen zu sammeln. Die BürgerStiftung fördert die OpenStage-Veranstaltungen schon von Anfang an. Auch diesmal finanzierte sie die Umsetzung der "offenen Bühne" mit etwa 3.500 Euro.

Zurück