"A Child of our Time": Einzigartiges Kulturerlebnis mit Musik und Theater

Foto: M. Disselhoff

Eindrucksvolle Klänge und tiefgründige Theaterszenen: Die Aufführung "A Child of our Time" in der großen Abteikirche des Mescheder Benediktinerklosters war ein einmaliges Crossover-Kulturereignis. In seinem Oratorium verarbeitet der britische Komponist Michael Tippet die Reichskristallnacht. Er setzt sich mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzt und ruft die Menschen dazu auf, friedlich miteinander umzugehen.

Erstmals wurde das Oratorium mit Theaterszenen kombiniert, was das Erlebnis für die Zuschauer*innen in der ausverkauften Abteikirche noch intensiver und emotionaler machte. Das Arnsberger Teatron Theater zeigte in eingängigen Szenen und Texten, wie sich die Nazidiktatur entwickelte, wobei das Ensemble auch Parallelen zur heutigen Zeit aufzeigte. Die musikalische Leitung lag beim Arnsberger Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar. Der große Projektchor des Evangelischen Kirchenkreises und des Arnsberger Oratorienchores sowie hochrangige Solisten füllten die Abteikirche - im Zusammenspiel mit dem Philharmonischen Orchester Hagen - mit imposanten Klängen. Die BürgerStiftung unterstützte das außergewöhnliche Kulturereignis mit 2.000 Euro für Sach- und Technikkosten.

Zurück