Bürgerbühne rockte: Plattform für junge Bands und Gruppen kam an

Bürgerbühne Kunstsommer
Foto: Kulturbüro Arnsberg

Was aus einer beim Ideenwettbewerb "Arnsbergs Helden" eingereichten Idee so alles werden kann, zeigt das Beispiel der Bürgerbühne.

Als Weiterführung des Projekts "Session Club" aus dem ersten Helden-Wettbewerb stand schon beim Kunstsommer 2011 eine "offene Bühne" für einen Nachmittag lang interessierten Hobby- und semiprofessionellen Künstlern zur Verfügung. Beim diesjährigen Kunstsommer wurde das Konzept "Open Stage" ausgeweitet. Eine ganze Woche lang konnten Musik-, Theater- oder Tanzgruppen die Bühne hinter dem "Haus Husemann" für ihre Darbietungen nutzen.

Tatsächlich war von Akustikgitarre bis Zumba, von Puppenspiel bis Salsa, Rock und Metal alles dabei. Die BürgerStiftung trug mit 1.500 Euro dazu bei, den ambitionierten Gruppen eine Plattform für ihre Auftritte zu geben, die ihnen eine große Aufmerksamkeit garantierte.

Zurück