BürgerStiftung engagiert sich im Arnsberger Kunstsommer

Die Arbeit mit Speckstein begeisterte im "Atelier der Generationen" viele Teilnehmer/innen.

Die BürgerStiftung hat auch in diesem Jahr wieder Projekte des Arnsberger Kunstsommers unterstützt: Neben dem "Atelier der Generationen" förderte sie das offene Projekt "Flussgeflüster", das von Manuel Quero geleitet wurde. Die Darsteller zwischen 20 und 60 Jahren und unterschiedlicher Herkunft begeisterten rund 1.000 Zuschauer. Auf beiden Seiten der Ruhr ließen sich diese von der durch Licht, Gesang, Percussion und Tanz erzeugten Atmosphäre an den Ruhrterrassen mitreißen.

Das Arnsberger Jugendbegegnungszentrum JBZ wurde während des Kunstsommers wieder zu einem Begegnungsort für kreative Menschen jedes Alters. Ob Malen, Filzen, Glaskunst, Nähen oder Schmieden – in verschiedenen Angeboten konnten die Besucher ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Zum Abschluss der Woche konnten die Ergebnisse der Workshops bei einer Ausstellung bewundert werden. Die BürgerStiftung hat mit 1.000 Euro dazu beigetragen, dass die Besucherinnen und Besucher die Angebote kostenlos wahrnehmen konnten.

Zurück