F.LUX: Schülerforschungslabor und Erlebnisraum Licht im Kaiserhaus

F.LUX
Fotos: Lichtforum NRW/Meinschäfer

Mit einer kleinen Feierstunde wurden im September das Schülerforschungslabor F.LUX und der angeschlossene Erlebnisraum Licht im Neheimer Kaiserhaus eröffnet. Das dort ansässige Lichtforum NRW möchte mit den neuen Angeboten vor allem junge Menschen ansprechen und für die Themen Licht und Lichttechnik - und damit verbunden auch für Berufe in der Leuchtenindustrie - begeistern. Die BürgerStiftung unterstützte dieses Vorhaben in 2019 und 2020 mit insgesamt 40.000 Euro.

Im F.LUX - der Name leitet sich aus dem Buchstaben F für Forschung sowie Lux für die Beleuchtungsstärke ab - können Schüler/innen und Auszubildende in Kursen die Faszination Licht erleben. Die Inhalte sind an die jeweilige Altersgruppe der Kinder und Jugendlichen angepasst und werden praxisnah vermittelt - zum Beispiel durch das Herstellen eigener Lampenschirme oder Taschenlampen.

Der angeschlossene Erlebnisraum Licht präsentiert den Besucher/innen die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Licht und "beleuchtet" die Geschichte des "Lichtmachens" von den Anfängen bis in die Gegenwart. Dabei ist die Ausstellung nach modernsten interaktiven und digitalen Maßstäben gestaltet worden. So setzt das Lichtforum NRW nicht nur auf QR-Codes, die zu tiefergehenden Informationen führen, sondern auch auf so genannte AR-Marker. Mit einer entsprechenden App können Besucher/innen damit in virtuelle Welten eintauchen. Seit Anfang Oktober können Schulklassen Kurse in dem neuen außerschulischen Lernort belegen. Weitere Informationen sowie ein virtueller Rundgang finden sich unter: www.flux.nrw

 

Zurück