5.000 Euro für die Restaurierung des Hirschberger Tors

Foto: W. Detemple

Ursprünglich als Tor zum Jagdschloss Hirschberg von Johann Conrad Schlaun entworfen, fand das Hirschberger Tor 1826 seinen Platz in Arnsberg und zählt seitdem zu den Wahrzeichen der Stadt. Jetzt erstrahlt es in neuem Glanz: Fugen wurden ausgebaut, alle Sandsteinoberflächen gereinigt, fehlende Teile an den Tieren ergänzt und die Putzflächen erneuert. Die Restaurierung war notwendig geworden, da die Schäden Jahr für Jahr zugenommen hatten. Um das charakteristische Bauwerk dauerhaft zu erhalten, investierte die Stadt Arnsberg als Eigentümerin des Denkmals 125.000 Euro in die Maßnahmen. Die fehlenden 25.000 Euro wurden über eine Crowdfunding-Aktion gesammelt. Die BürgerStiftung trug mit 5.000 Euro zur Rettung des Hirschberger Tors bei.

Zurück

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Info-Service an und erhalten Sie etwa viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten aus unserer Stiftungsarbeit.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht, falls Sie Fragen oder andere Anregungen haben.

Bitte addieren Sie 4 und 7.