Auszeichnung für „Arnsbergs Helden“: BürgerStiftung empfängt Förderpreis in Berlin

Berlin
Foto: Kai Bienert

Bei ihrem Ideenwettbewerb „Arnsbergs Helden“ hat die BürgerStiftung junge Menschen dazu aufgerufen, ihre Heimatstadt aktiv mitzugestalten. Genau dafür – nämlich in der Kategorie „MitGestalten“ – erhielt sie jetzt den Förderpreis Aktive Bürgerschaft.

Geschäftsführerin Petra Schmitz-Hermes und Projektleiterin Kirsten Minkel waren mit einer kleinen „Delegation“ aus Arnsberg nach Berlin gereist und nahmen dort die bundesweite Top-Auszeichnung für innovatives Bürgerengagement vor rund 500 Gästen entgegen. Als einer der Laudatoren des Festakts lobte Bundesumweltminister Norbert Röttgen die Arbeit der BürgerStiftungen. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro und soll für weitere Jugendprojekte verwendet werden.

Die Jury begründete ihre Entscheidung mit den Worten: „Mit dem Ideenwettbewerb 'Arnsbergs Helden' ist es der BürgerStiftung Arnsberg gelungen,  junge Menschen zu motivieren, das Leben in ihrer Stadt aktiv mitzugestalten. Sie hat Jugendliche aufgerufen, ihre Visionen einer attraktiven Stadt zu äußern und eigene Projektideen zu entwickeln.“

Neben Arnsberg wurden auch die Bürgerstiftungen Vechta, Barnim Uckerland und EmscherLippe-Land für ihre engagierten Projekte geehrt. Der Förderpreis Aktive Bürgerschaft wird an Bürgerstiftungen vergeben, die auf herausragende Weise die Eigeninitiative von Bürgern stärken und aktiv Verantwortung vor Ort übernehmen. Die Aktive Bürgerschaft ist das Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der genossenschaftlichen Finanz-Gruppe Volksbanken Raiffeisenbanken.

Zurück

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Info-Service an und erhalten Sie etwa viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten aus unserer Stiftungsarbeit.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht, falls Sie Fragen oder andere Anregungen haben.

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.