Arnsberger Frauenensemble präsentiert gesellschaftskritische Komödie

kirschgarten

Das Arnsberger Frauenensemble ist zurück – und das mit einem anspruchsvollen Stoff: Mitte April fanden die Premiere und eine weitere Aufführung der gesellschaftskritischen Komödie „Der Kirschgarten“ von Anton Tschechow im Arnsberger Sauerlandtheater statt. Die BürgerStiftung unterstützte das Frauenensemble mit 1.000 Euro.

Rund 200 Gäste bejubelten nach der Premiere die zehn Laien-Darstellerinnen. "Der Kirschgarten" entführte die Zuschauer ins Russland des beginnenden 20. Jahrhunderts. Das Spiel um den Zerfall der russischen Gesellschaft zeigte nachdenkliche wie auch komische Szenen, die von  den Schauspielerinnen perfekt umgesetzt wurden. Für die Aufführung hatte Regisseurin Marlies Langhorst das Stück inhaltlich gestrafft und auf das Wesentliche reduziert. Minimalistisch wirkte auch das Bühnenbild, das durchgehend in den Farben Schwarz, Weiß und Rot gehalten war und Werkstattcharakter hatte. Weder gab es einen Vorhang noch die erwarteten historischen Kostüme.

Seit Anfang 2014 hatten die Schauspielerinnen für die Premiere geprobt. Für den Herbst sind weitere Aufführungen der Inszenierung im Kulturzentrum geplant.

Zurück

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Info-Service an und erhalten Sie etwa viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten aus unserer Stiftungsarbeit.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht, falls Sie Fragen oder andere Anregungen haben.

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.