Bewerbungsgespräche für alle "ProBe"-Teilnehmer: Viele Firmen machen mit

Bewerbungsgespräche ergänzen ProBe-Programm

Ein Bewerbungstraining ist nur die Hälfte wert, wenn das Erlernte nicht auch einmal in die Praxis umgesetzt werden kann. Beim "ProBe"-Projekt, das die Chancen von Haupt- und Förderschülern auf dem Lehrstellenmarkt verbessern soll, hatten nicht alle Teilnehmer bisher die Gelegenheit zu einem Praxistest. Das soll sich jetzt ändern.

Die BürgerStiftung, die "ProBe" vor vier Jahren ins Leben gerufen hatte, hat es nun in die Hand genommen, dass alle Teilnehmer diesmal ein fiktives Bewerbungsgespräch unter realistischen Bedingungen führen können - und zwar bei heimischen Unternehmen. Diese haben sich für das Vorhaben der BürgerStiftung sofort offen und interessiert gezeigt.

"Wir sind begeistert, wie viele Firmen wir auf Anhieb für das Bewerbungstraining gewinnen konnten," sagt Petra Schmitz-Hermes als Geschäftsführerin der BürgerStiftung. So haben sich Unternehmen verschiedenster Branchen - vom Frisörsalon bis zum Tierarzt, vom Hotel bis zur großen Einzelhandelskette - bereiterklärt, die "ProBe"-Teilnehmer zu Trainings-Interviews einzuladen und ihnen auf diese Weise erste wichtige Erfahrungen im Hinblick auf die kommenden realen Vorstellungsgespräche zu ermöglichen.

Zurück

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Info-Service an und erhalten Sie etwa viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten aus unserer Stiftungsarbeit.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht, falls Sie Fragen oder andere Anregungen haben.

Bitte addieren Sie 7 und 4.