Teatron Theater inszeniert "Kurt Tucholsky" in der Kulturschmiede

Ende Januar feierte das Teatron Theater die Premiere seiner Inszenierung "Kurt Tucholsky: Die Goldenen Zwanziger oder der Absturz ins Dritte Reich". Vor ausverkauften Rängen präsentierte das Ensemble einen "Theater-Cabaretabend", der die Zuschauer in die „Goldenen Zwanziger“ versetzte - eine Zeit, die sowohl von den Kabarett- und Revuetheatern in Berlin, aber auch von den politischen Turbulenzen der Weimarer Republik geprägt war. Die Darsteller ließen das Publikum teilhaben an der Gedankenwelt Tucholskys. Eine entsprechend Auswahl seiner Texte, Briefe, Gedichte und Chansons hatte Ursula Almagor zusammengestellt.

Die BürgerStiftung hat die Inszenierung mit 3.000 Euro gefördert.

Zurück

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Info-Service an und erhalten Sie etwa viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten aus unserer Stiftungsarbeit.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht, falls Sie Fragen oder andere Anregungen haben.

Was ist die Summe aus 7 und 5?