"Vom Pflaster aufs Plakat": Ausstellung zeigt Werke junger Straßenkünstler

Straßenkunstwerke auf Fotopapier haltbar gemacht
Foto: Sparkasse Arnsberg-Sundern

Er gehört zum Hüstener Herbst wie die Hahn zur Kirmes: der Wettbewerb für junge Straßenmaler und -malerinnen. Hier entstehen tolle - jedoch schnell vergängliche - Kunstwerke. Mit Ihrer Idee "Vom Pflaster aufs Plakat" wollten Emma Nadol, Lilly Nadol und Lorredana Rizzo dies ändern - und haben dafür beim Wettbewerb "Arnsbergs Helden" in 2012 einen Preis erhalten.

Mit der Gewinnsumme von 500 Euro wurde es nun möglich, zwölf der Straßenkunstwerke auf Fotopapier zu bannen und in der Sparkasse Hüsten auszustellen. Die Hüstener Agentur Zenith Werbung und Fotografie hatte die Straßenkunstwerke dazu im vergangenen Herbst abgelichtet und als Plakate ausgedruckt, die auch zum Verkauf angeboten wurden. Der Erlös soll in den nächsten Straßenmalwettbewerb fließen.

Zurück

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Info-Service an und erhalten Sie etwa viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten aus unserer Stiftungsarbeit.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht, falls Sie Fragen oder andere Anregungen haben.

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.