Aktuelles

Schüler setzen das Thema Möhnekatastrophe künstlerisch um.

- Ausstellung zur Möhnekatastrophe: Vorbereitungen sind in vollem Gange

Arnsberger Schüler setzen sich künstlerisch mit der Möhnekatastrophe auseinander, die sich in 2018 zum 75. Mal jährt.

mehr dazu

Das Theaterstück "Yerma" des Teatron Theaters kam gut beim Publikum an.

- Neues Stück des Teatron Theaters fand großen Anklang

Die neueste Inszenierung des Teatron Theaters entführte die Zuschauer ins Andalusien des frühen 20. Jahrhunderts. 

mehr dazu

- Gewalt vorbeugen: Team des Arche-Noah-Kindergartens bildete sich weiter

Wo ist meine Grenze und wo ist deine? Dies war eine der wichtigen Fragen bei der Team-Fortbildung des Arche-Noah-Kindergartens.

mehr dazu

Die Festredner der Jubiläumsfeier.

- 10 Jahre BürgerStiftung - ein Grund zum Feiern

Rund 150 Gäste feierten am Freitagabend das zehnjährige Bestehen der BürgerStiftung.

mehr dazu

Johanna Kraft und Andreas Bremke.

- Jubiläumsprojekt: Jugendbürgerstiftung steht in den Startlöchern

Eine Jugendbürgerstiftung soll den jungen Menschen in Arnsberg zukünftig eine Stimme geben.

mehr dazu

Ein tolles Forum für Nachwuchsmusiker: OpenStage 6.0 der Gruppe KulturAlarm.

- KulturAlarm: OpenStage-Veranstaltungen sind nach wie vor ein Renner

Die OpenStage-Events der Gruppe KulturAlarm werden immer beliebter – bei den teilnehmenden Künstlern und dem Publikum.

mehr dazu

Drei neue Stiftungsräte verjüngen das Gremium.

- Neue Stiftungsräte stehen für den Generationenwechsel

Bei der Stiftungsratsversammlung im Dezember wurde Philipp Henrici zum neuen Stiftungsrat gewählt. 

mehr dazu

Neues Fahrzeug für die Arnsberger Tafel.

- Neues Fahrzeug für die Arnsberger Tafel als "Nikolausgeschenk"

Am Nikolaustag erhielt die Arnsberger Tafel einen neuen Mercedes Sprinter mit Kühlkoffer.

mehr dazu

Das ProBe-Patenschaftsmodell wurde vorgestellt.

- ProBe: Neues Patenschaftsmodell geht an den Start

Von den Patenschaften profitieren Jugendliche, Betriebe und die Region.

mehr dazu

- Ausstellung zur Möhnekatastrophe gibt Opfern ein Gesicht

Junge Menschen arbeiten das Schicksal ertrunkener Zwangsarbeiterinnen künstlerisch auf. 

mehr dazu